a112-13  Mein erster A 112. Ein A 112 Elegant, Bj.74, was man an den kleinen Rücklichtern gut erkennen kann. Natürlich wurde im Laufe der Zeit diverses zeitgenössisches Zubehör montiert (Zusatzinstrumente, Lautsprecher etc.). Unglaublicherweise musste an diesem Auto kein einziges Blech während der zweijährigen Benutzungsdauer geschweisst oder ausgetauscht werden! a112-14  Nachdem eine gewisse Reparaturmüdigkeit bei mir eingetreten war, folgte dieser 70 HP. An diesem Fahrzeug ist bis auf kleine Fahrwerksmodifikationen nichts verändert worden (deshalb musste wahrscheinlich auch so wenig geschraubt werden!). Leider wurde das Auto dem Nachbesitzer nach wenigen Wochen irgendwo in Italien gestohlen. a112-15  Nach einem kurzen Zwischenspiel mit einem FIAT 127 Sport war dies mein erster Abarth. Dieses Auto hatte schon einiges in seinem Autoleben hinter sich; 8 Vorbesitzer (und nach mir sollten weitere 3 folgen);Erstzulassung Ende 75; Einsatz als Slalomfahrzeug. Eigentlich ist an diesem Auto im Laufe der Zeit ALLES mindestens einmal ausgetauscht worden, entweder weil es defekt war (Motor, Getriebe, Antriebsteile etc.) oder weil es verändert wurde (Felgen, Fahrwerk, Innenraum etc.). Auch die Karosserie musste permanent nachgebessert werden. Natürlich wurde das Fahrwerk so tief und hart wie möglich gemacht; auch die Felgen (5x13 ET 8) konnten nur nach Aushämmern der Radläufe montiert werden. a112-16  Nach einem kurzen Zwischenspiel mit einem FIAT 127 Sport war dies mein erster Abarth. Dieses Auto hatte schon einiges in seinem Autoleben hinter sich; 8 Vorbesitzer (und nach mir sollten weitere 3 folgen);Erstzulassung Ende 75; Einsatz als Slalomfahrzeug. Eigentlich ist an diesem Auto im Laufe der Zeit ALLES mindestens einmal ausgetauscht worden, entweder weil es defekt war (Motor, Getriebe, Antriebsteile etc.) oder weil es verändert wurde (Felgen, Fahrwerk, Innenraum etc.). Auch die Karosserie musste permanent nachgebessert werden. Natürlich wurde das Fahrwerk so tief und hart wie möglich gemacht; auch die Felgen (5x13 ET 8) konnten nur nach Aushämmern der Radläufe montiert werden.
a112-17  Nach einem kurzen Zwischenspiel mit einem FIAT 127 Sport war dies mein erster Abarth. Dieses Auto hatte schon einiges in seinem Autoleben hinter sich; 8 Vorbesitzer (und nach mir sollten weitere 3 folgen);Erstzulassung Ende 75; Einsatz als Slalomfahrzeug. Eigentlich ist an diesem Auto im Laufe der Zeit ALLES mindestens einmal ausgetauscht worden, entweder weil es defekt war (Motor, Getriebe, Antriebsteile etc.) oder weil es verändert wurde (Felgen, Fahrwerk, Innenraum etc.). Auch die Karosserie musste permanent nachgebessert werden. Natürlich wurde das Fahrwerk so tief und hart wie möglich gemacht; auch die Felgen (5x13 ET 8) konnten nur nach Aushämmern der Radläufe montiert werden. a112-18  Nachdem die Schraubermüdigkeit wieder vergangen war, kaufte ich diesen Abarth Sport als Totalschaden. Der verzogene Vorderwagen wurde mit einem Kettenzug wieder gerade gebogen. Die beiden oberen Fotos zeigen das Fahrzeug kurz nach der Reparatur. Auch hier musste einmal der Motor gewechselt werden. Diverse Fahrwerksmodifikationen (mit TÜV!) und ein Umbau zum Zweisitzer durften natürlich nicht fehlen. Auch 175/50 VR 13 Bereifung stand dem Auto nicht schlecht, wie man unten sieht. Daneben kann man den Autor dieser Seiten bei einem Fahrerlehrgang auf der Rennstrecke Zolder in Belgien beobachten. Leider brachte der Rost auch diesem A 112 das Ende. a112-19  Nachdem die Schraubermüdigkeit wieder vergangen war, kaufte ich diesen Abarth Sport als Totalschaden. Der verzogene Vorderwagen wurde mit einem Kettenzug wieder gerade gebogen. Die beiden oberen Fotos zeigen das Fahrzeug kurz nach der Reparatur. Auch hier musste einmal der Motor gewechselt werden. Diverse Fahrwerksmodifikationen (mit TÜV!) und ein Umbau zum Zweisitzer durften natürlich nicht fehlen. Auch 175/50 VR 13 Bereifung stand dem Auto nicht schlecht, wie man unten sieht. Daneben kann man den Autor dieser Seiten bei einem Fahrerlehrgang auf der Rennstrecke Zolder in Belgien beobachten. Leider brachte der Rost auch diesem A 112 das Ende. a112-6  Nachdem die Schraubermüdigkeit wieder vergangen war, kaufte ich diesen Abarth Sport als Totalschaden. Der verzogene Vorderwagen wurde mit einem Kettenzug wieder gerade gebogen. Die beiden oberen Fotos zeigen das Fahrzeug kurz nach der Reparatur. Auch hier musste einmal der Motor gewechselt werden. Diverse Fahrwerksmodifikationen (mit TÜV!) und ein Umbau zum Zweisitzer durften natürlich nicht fehlen. Auch 175/50 VR 13 Bereifung stand dem Auto nicht schlecht, wie man unten sieht. Daneben kann man den Autor dieser Seiten bei einem Fahrerlehrgang auf der Rennstrecke Zolder in Belgien beobachten. Leider brachte der Rost auch diesem A 112 das Ende.
a112-7  Nachdem die Schraubermüdigkeit wieder vergangen war, kaufte ich diesen Abarth Sport als Totalschaden. Der verzogene Vorderwagen wurde mit einem Kettenzug wieder gerade gebogen. Die beiden oberen Fotos zeigen das Fahrzeug kurz nach der Reparatur. Auch hier musste einmal der Motor gewechselt werden. Diverse Fahrwerksmodifikationen (mit TÜV!) und ein Umbau zum Zweisitzer durften natürlich nicht fehlen. Auch 175/50 VR 13 Bereifung stand dem Auto nicht schlecht, wie man unten sieht. Daneben kann man den Autor dieser Seiten bei einem Fahrerlehrgang auf der Rennstrecke Zolder in Belgien beobachten. Leider brachte der Rost auch diesem A 112 das Ende. a112-20  Das war mein letzter A 112. Aus erster Hand einer Autobianchi-Liebhaberin im Originalzustand gekauft hat dieser A 112 bis auf neue vordere Kotflügel und kleinere Ausbesserungsarbeiten kaum Schweissarbeiten seit der Erstzulassung Anfang 1983 nötig gehabt !  Leider musste ich mich zeitlichen Gründen im September 2007 von diesem Auto trennen. a112-21  Das war mein letzter A 112. Aus erster Hand einer Autobianchi-Liebhaberin im Originalzustand gekauft hat dieser A 112 bis auf neue vordere Kotflügel und kleinere Ausbesserungsarbeiten kaum Schweissarbeiten seit der Erstzulassung Anfang 1983 nötig gehabt ! Leider musste ich mich zeitlichen Gründen im September 2007 von diesem Auto trennen.